Freitag, 21. Oktober 2016

Freebie Oktopus

Nachdem Tintenfische zur Zeit sehr modern sind, habe ich einen solchen digitalisiert und stelle ihn Euch hiermit zur Verfügung!

Viel Spaß damit!


Hier ist der Link:


Das Motiv ohne Füllmuster, ihr lasst einfach die erste Farbe aus:




Donnerstag, 20. Oktober 2016

Freebie Nightcat

Da es langsam in den dunkleren Teil des Jahres geht, habe ich mit dem Pfaff Premiere+ Programm ein tolles Freebie für Euch erstellt, wenn es Euch gefällt, freue ich mich über Eure Reaktionen! Wer Lust hat die Datei zu sticken, sie geht schnell und ist sehr effektvoll.

Verwendet bitte für den Mond silbernes Metallicgarn und dann Leuchtgarn, so kommt das Design perfekt zur Geltung!

Ich wünsche Euch viel Freude damit!
so sieht das Design am Tag aus....

...und so in der Nacht, wenn Ihr das Leuchtgarn verwendet!

Hier ist der Link zur Datei, natürlich in allen gängigen Formaten:







ETUIKLEID ABNÄHER, TEIL 2

Saubere Abnäher

Heute habe ich die Abnäher meines Kleides geheftet und genäht.
Es gibt eine tolle Technik, Abnäher sauber und perfekt zu heften und zwar im Leiterverfahren. An den Bildern seht Ihr, was ich meine:
diese Art zu heften ermöglicht millimeter-genaues Arbeiten



Danach habe ich die Abnäher genäht und sauber gebügelt.

Ach ja und ich habe beschlossen, Stickmuster zu verwenden, die auf meiner Stickmaschine bereits gespeichert waren. Auf meiner Pfaff Creative Performance sind nämlich sehr schöne Muster!  Diese habe ich auf der Stickmaschine zum Teil etwas verkleinert und bin jetzt mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Die blaue Blume habe ich auf der Stickmaschine verkleinert, das Stickbild bleibt dabei aber sehr gleichmässig.

Das sieht doch schon ganz gut aus!




Mittwoch, 19. Oktober 2016

Herbstfrosch

Ich habe schon vor längerer Zeit diesen lustigen Frosch digitalisiert und stelle ihn Euch zur freien Verfügung:







Eine Hommage an meinen Lieblingsmaler Salvador Dali, Freebie

Heute stelle ich wieder eine freie Stickdatei zur Verfügung

Ich habe sie selbst erstellt und mir das Motiv von Dali ausgeliehen. Ich liebe Elefanten, viel Freude mit diesem sehr künstlerischen Motiv. Es ist so digitalisiert, dass Ihr es als Endlosmotiv sticken könnt.


Viel Freude damit!









Einfach einen der  Links anklicken! Viel Spass!

UPCYCLING

Diese Jeans hatte Löcher und Risse welche die Trägern derselben störten. Also hatten wir die Aufgabe, eine Hose zu reparieren und diese so aufzuwerten, dass sie wieder tragbar ist.
Ich habe Blätterdesigns von der Firma AnitaGooddedigns gewählt und mit meinem Stickprogramm Applikationen draus gemacht.
Ein altes Jeanshemd hat dann den Applikationsstoff geliefert.
Das ist dabei herausgekommen:

Die Besitzerin dieser Jeans trägt ihre Hose jetzt wieder mit Begeisterung!

Dienstag, 18. Oktober 2016

EIN RÜCKBLICK

Babybuch für meinen Neffen

Meine Näh-und Designwerke aus früherer Zeit

Ich bin ja schon seit vielen Jahren tätig und möchte hier eine kleine Galerie mit Werken zeigen, welche ich schon vor längerer Zeit, teilweise vor Jahren geschaffen habe.

das ist ein Eigenentwurf , "Die rote Stadt"


Jeanstasche mit Motiv aus meiner Stickmaschine

eine Schultasche für meine Nichte

diese Tasche entstand aus alten Jeans, eine absolute Lieblingstasche

für ein junges Mädchen zum Geburtstag
Trommeltasche für eine Schamanin
Für mich und meine Tochter
Handarbeitstasche für meine Tochter
Lodentasche Eigenkreation mit dem Stickprogramm
einer Kaiserin würdig!

 
‎aus recycelten Stoffen‎
für eine Freundin
Eine Raumwundertasche



Und noch ein paar Kleider:




Für mich



 Für meine Tochter

    











Das sind ganz besonders schöne Entwürfe: 





Ein Ringkissen für die Hochzeit einer lieben Freundin




 Ich hoffe, Euch gefallen meine mit sehr viel Liebe zum Detail entworfenen und genähten Kleider und Taschen.


Montag, 17. Oktober 2016

Etuikleid

Projekt Etuikleid, Teil 1 Planung

Das nächste Projekt wird ein Kleid für mich, genaugenommen ein Etuikleid. Ich habe mir das Buch Maßgeschneidert von Alison Smith gegönnt und werde ein Kleid daraus fertigen.

Ich besuche gerne die englischsprachige Internetschule Craftsy (https://www.craftsy.com/), wo ich mehrere Klassen von Alison Smith besucht habe. Ihr Können hat mich beeindruckt und ich habe viel gelernt!



Dieses Modell habe ich mir ausgesucht, allerdings mit längeren Ärmeln.
Ich habe den Schnitt bereits heruntergeladen, zusammengeklebt und ausgeschnitten, was über zwei Stunden Arbeit in Anspruch nahm....

Das ist der Stoff, ein hochqualitativer, rostfarbener Wollstoff. Das Kleid wird gefüttert.Außerdem will ich das Kleid mit einer Stickerei veredeln.......




Teil 2 Stickmuster

Ich habe mich für Herbstblätter von Kreations by Kara entschieden und diese mit dem Programm bearbeitet und angepasst.



So ähnlich wird die Stickerei dann auf dem Originalstoff aussehen.
Die Vorschau ist mit dem Programm erstellt.




Teil 3 ZUSCHNITT


Aus Platzmangel muss ich auf den Boden ausweichen. Ich schneide immer zuerst grob zu und dann auf der Schneidematte genau, Teil für Teil.
Natürlich lege ich die Teile exakt im Fadenlauf ausgerichtet auf den Stoff, bevor ich ihn zuschneide!

das exakte Zuschneiden

so; Schluss für heute, morgen geht es weiter......................................gute Nacht!

Abnäher kennzeichnen, heften und sauber nähen

Zum Thema Abnäher kann man sehr viel sagen, ich zeige heute, wie man Abnäher wirklich sauber verarbeitet.

Am Beispiel meines Kleides seht Ihr, wie die Abnäher am Vorderteil gekennzeichnet werden. Zuerst mache ich mit einem wasserlöslichen Stift auf der linken Seite die  Linien für den Abnäher, dann kennzeichne ich sie mit einem feinen Garn.
Wichtig ist, das Ende des Abnähers genau zu markieren, damit dann Beide Abnäher exakt gleich lang sind.


rechte Seite

linke Seite  

Hier sind die fertig gekennzeichneten Abnäher und auch die vordere Mitte wird von mir immer markiert. Das hilft beim Nähen und man sieht die Passform bei der späteren Anprobe.

Jetzt wird das Vorderteil noch mit einem Baumwollstoff hinterlegt, da der Wollstoff sehr knitteranfällig ist. Die Unterlegung macht das fertige Kleidungsstück stabiler, formbeständig und knitterarm.


Der Unterlegstoff muss natürlich genau so exakt im Fadenlauf zugeschnitten werden, wie der Oberstoff.
Welchen Stoff man zu diesem Zweck nimmt, hängt vom Ausgansmaterial ab. Ich verwende hierzu einen Baumwollstoff, vorgewaschen und gut gebügelt, damit es später keine bösen Überraschungen bei der Reinigung des Kleides gibt.
Beide Teile werden aufeinander geheftet und zwar mit der Hand.

So verfahre ich jetzt mit allen Schnitteilen.
Zuschneiden, kennzeichnen und unterlegen. Der Unterlegstoff ist KEIN Futterstoff, der kommt noch extra.